• Sensor

    based sorting

    machines

  • Together

    for a better

    Future

REDWAVE INITIATIVE RECYCLING FÜR KINDER!

Wie funktioniert es genau …

Knapp 200 Kinder aus Volksschulen aus Eggersdorf, Flöcking und Graz-Sankt Veit waren am Freitag den 24.05.2019 ab kurz nach 8 Uhr morgens bei REDWAVE zu Gast. Den jungen Besuchern wurde das Thema Recyling kindgerecht erklärt und sie erhielten die Möglichkeit, Wertstoffgewinnung live zu erleben. Mit den Volkschulkindern wurde zu Beginn die Fragen erörtert: „Was ist Recycling, wie funktioniert Mülltrennung und wie wird der Müll, der von uns in die unterschiedlichen Mülltonnen geworfen wird tatsächlich weiterverwendet?“. Die Kinder lernten beispielsweise Metalle von geschredderten Autos oder Kunststoff Flakes von ursprünglichen Getränkeflaschen oder Haushaltsbehälter kennen und fassten es teilweise auch an. Weiters wurde den Kindern anhand eines eingeweichten Papierbreis vorgezeigt, wie Papierrecycling funktioniert und aus altem Papier wieder neues gewonnen werden kann. Nach einer warmen Jause durften die Kinder in Kleingruppen ihren eigenen Sortiermaschinentest durchführen. Bunte Kunststoffgetränkeflaschen, die sie zuvor als Durstlöscher erhalten hatten, wurden von den Kindern auf die REDWAVE 2i Sortiermaschine geworfen. Sie konnten live erleben, wie die Maschine automatisch ihre jeweiligen Getränkeflaschen nach den unterschiedlichen Farben sortiert hat. Die Sortierung unterschiedlicher Farben oder auch unterschiedlicher Materialien ist notwendig, um Recyclingprodukte wie diese Plastikflaschen anschließend weiterverkaufen zu können. Die Industrie kann aus sortiertem Material anschließend beispielsweise wieder neue Flaschen, Kleidung oder Verpackungen herstellen. Währenddessen und danach durften sich unsere kleinen, lebhaften Besucher auf der Riesenrutsche und Hüpfburg austoben. Wir haben uns sehr über unsere jungen Gäste und ihr Interesse an dem Thema Recycling gefreut!

 

2019-06-06

Zurück

© BTMC

Videos

REDWAVE Sortiertechnologien

Errichtung einer Sortieranlage. Vom Konzept zur schlüsselfertigen Anlage.

mehr


Scroll To Top